Statistiken
Letzte Änderung:
am : 26.06.2018
Besucher seit: 06.09.2009

Aktiv: 1
Heute: 51
Gestern: 22
Rekord: 200
Gesamt: 174411

Wir sind Mitglied im
VRZ e.V. - DHS

Besuch in einer Hundeschule

Am Samstag den 14.11.2009 wurden wir zu einem Treffen mit verschiedenen Hunderassen in eine Hundeschule eingeladen. Anton und Arragon beim ersten Kontakt

Wir gingen mit gemischten Gefühlen hin, fanden die Idee mit den Welpen einen Ausflug zu machen und sie mit anderen Hunden vorsichtig in Kontakt kommen zu lassen aber nicht verkehrt.

Einziges Problem wir kannten ja keinen der anderen Hunde und wussten deshalb nicht wie diese sind.

Deshalb überlegten wir uns wie wir das Ganze angehen würden.
Also unser Entschluss stand fest, sobald ein einziger unserer Welpen in Gefahr kommen würde oder die Mutter zu aufgeregt wäre werden wir alles zusammenpacken und wieder fahren.

Es ging aber alles sehr gut, nach anfänglicher Vorsicht hat man die anderen Bolonkas zunächast ganz behutsam beschnuppert. Als dann das Vertrauen da war und bereits

Mutter und Welpen mit den anderen Bolonkas herum tollten kamen dann die anderen größeren Hunde dazu.

Wir haben auch keine Angst vor den großen Hunden

Alles lief hervorragend, die großen Hunde und Besitzer kamen zwar nicht so schnell und so weit wie sie es wollten aber für unsere W

elpen waren die ca. 300-400 Meter über Laub, Stock und Stein ein tolles Erlebnis.
Lediglich einer der anderen Welpen, ein Hirtenhund im Alter von 4 Monaten und 50 Kilo, unterschätzte mal kurz seinen Spieleifer und einer der Welpen rollte in einen Laubhaufen. Daraufhin hat man den Welpen sofort an die Leine genommen nicht das mit unseren kleinen im Eifer des Spiels noch was passiert.

Die Autofahrt von ca. 45 Minuten hin und später wieder zurück war für unsere Welpen auch kein Problem.